AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

insbesondere auch per Internet für den Versandhandel von Salty Blue UG, Hauptstr. 33a, 23898 Labenz.

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich zu. Der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung kann herunter geladen und ausgedruckt werden.

2. Vertragsabschluß

Unsere Angaben zu Waren und Preisen auf der Website sind unverbindlich.

Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir die Lieferung der Ware bestätigen. In der Bestätigung des Zugangs der Bestellung liegt noch keine Annahme unsererseits.

Schreib- und Rechenfehler berechtigen uns zum Rücktritt. Ein Rücktrittsrecht steht uns ebenfalls zu, wenn das bestellte Produkt nicht lieferbar ist. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird in diesen Fällen unverzüglich erstattet.

3. Widerrufsrecht

Der Besteller kann den Kaufvertrag schriftlich (auch per e-mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an
Salty Blue UG, Hauptstr. 33a, 23898 Labenz oder info@salty-blue.com

Der Käufter trägt die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren.

Die Geltendmachung einer infolge der Ingebrauchnahme der Ware entstandene Wertminderung behalten wir uns vor.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, Videokassetten, DVD’s) oder Software, wenn Sie entsiegelt worden sind.

4. Lieferung

Die Lieferung erfolgt ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Für die Lieferung berechnen wir innerhalb Deutschlands bei einem Bestellwert bis zu EURO 230,00 einen Kostenanteil von EURO 8,95 + 6,50 Mindermengenzuschlag und ab EURO 230,01 bis EURO 500,00 einen Kostenanteil von EURO 5,00. Dies gilt nicht für Bausatz – Möbel und andere sperrigen Güter. Dabei gehen wir von einem maximalen Gesamtgewicht von bis zu 31,5 kg, einer maximalen Länge von 175 cm und einem maximalen Gurtmaß von 300 cm pro Paket aus (2 x Höhe + 2 x Breite).

Ab einem Bestellwert von EURO 500,01 erfolgt die Lieferung frei Haus (gilt nicht für Bausatz – Möbel und andere sperrige Güter. Wird die Ware auf Wunsch des Bestellers in das Ausland übersendet oder wählt der Besteller eine besondere Versandart so hat er die dadurch entstehenden Mehrkosten zu tragen. Im Falle der Lieferung ins Ausland trägt der Besteller darüber hinaus ggf. die anfallenden Steuern und Zölle.

Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind Angaben über die Lieferfrist unverbindlich.

Mit Anlieferung der Bestellung geht die Gefahr für die bestellten Waren, auch bei Teillieferungen, auf den Kunden über.

5. Zahlungsbedingungen

Der Kaufpreis ist im voraus ohne Abzüge zur Zahlung fällig.

Der Besteller kann den Kaufpreis per Überweisung oder Nachnahme zahlen. Bei Zahlung des Kaufpreises per Nachnahme fallen zusätzlich Kosten durch die Post oder sonstigen Versendern an, die durch den Besteller der Waren zu zahlen sind.

Ein Aufrechnungsrecht steht dem Besteller nur dann zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns schriftlich anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der Besteller nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt unser Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche.

7. Gewährleistung und Haftung

Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Ware vorliegt, kann der Besteller wahlweise Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung verlangen. Lehnen wir die Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung ausdrücklich ab oder sind wir dazu nicht in der Lage oder schlägt die Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung. Aber:

Der Händler muss künftig nur für Mängel einstehen, die bereits bei Übergabe vorhanden waren. Doch für die Zeit danach (von sechs Monaten ab Übergabe) gilt für hervorkommende Mängel die sogenannte „widerlegliche Vermutung“, dass diese Mängel schon bei Übergabe vorgelegen haben. Der Händler trägt also innerhalb der ersten sechs Monate ab Übergabe die Beweislast dafür, dass die Mängel nicht schon bei Übergabe vorhanden waren. Mit einer Ausnahme: Wenn diese Vermutung mit der Art der Sache (verderbliche Waren) oder des Mangels (typische Abnutzungserscheinungen)unvereinbar ist.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht an der Kaufsache selbst entstanden sind, insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von unseren Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unseres Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht, wenn der Schaden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unseres Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruht.

Art und Ausführung von Auftragsarbeiten bleiben dem Auftragnehmer überlassen, es sei denn daß dieser dem Auftraggeber gegenüber zu einer bestimmten Ausführung oder Änderungen schriftlich verpflichtet hat.

8. Datenschutz

Der Besteller ist über Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten umfassend unter der Rubrik „Datenschutz“ unterrichtet worden und stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ausdrücklich zu. Für den Fall der telefonischen oder brieflichen Bestellung weisen wir auf unsere Informationen zur Datennutzung unter unserer Internetseite www.salty-blue.com hin und teilen hierdurch die Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Geschäftsabwicklung noch einmal ausdrücklich mit.

Durch die Internetregistrierung erhält jeder Kunde einen passwortgeschützten Shopping – Zugang. Das registrierte Passwort ist geheim zu halten und keinem Dritten zugänglich zu machen. Die Salty Blue UG übernimmt keine Haftung für eine missbräuchliche Verwendung des Passworts. Zum Zwecke der Kreditprüfung kann ein Datenaustausch mit einer Wirtschaftsauskunftei erfolgen.

9. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Labenz.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte im übrigen verbindlich. Anstelle einer unwirksamen Regelung gilt das gesetzlich Zulässige.